Willkommen bei Deinem Kölschführer!

Stecken Kölsch

Die Brauerei Hüchelner Urstoff Brauhaus wurde am 1. September 1949 von Wenzel Hintermeier auf einem Gelände in Frechen-Hücheln gegründet, auf dem schon seit 1750 Bier gebraut worden war.

Einige Teile der Brauerei gehörten zu einem früheren Vierkanthof, der von Hugenotten betrieben wurde, welchen 1750 die Braurechte für eine Hausbrauerei verliehen worden waren. Im Jahr 1906 wurde von Engelbert Metzmacher das Haupthaus mit seinem Gastraum erbaut, die Familie Robert Metzmacher braute dort bis 1937 Rats Kölsch, eine Marke, die heute der Dom-Brauerei gehört.

Hintermeier, der sich das so genannte Druck-Gär-Verfahren patentieren ließ, betrieb das Gasthaus zusammen mit siner Frau Anna bis 1960, wegen der steigenden Nachfrage nach Bier wurde die Produktion verlegt und die Gaststätte ab diesem Zeitpunkt verpachtet. Zuvor war ausschließlich für das Gasthaus gebraut worden.

Seit dem Tod Hintermeiers betreuen die Braumeister Peter Trunz und Werner Hintermeier die Bierproduktion. Hergestellt werden der namensgebende obergärige und unfiltrierte Hüchelner Urstoff, außerdem die Kölsch-Sorten Stecken-Kölsch und Bartmann-Kölsch (abgefüllt in Flaschen mit Bügelverschluss). (Quelle: www.pluspedia.de)